Fotos: Cetin Yaman

LUZ INFINITA, ‚Unendliches Licht‘ von kubanischen Künstlern auf Leinwand gebracht

LUZ INFINITA – Unendliches Licht, identifiziert das kubanische in der bildenden Kunst des 21. Jahrhunderts und gilt als kreativer Ursprung des Oeuvres vier international bekannter Künstler: Jose Antonio Rodriguez Fuster, Zaida del Rio, Choco und Arian Irsula Lopez. Berühmte Arbeiten und selten gezeigte Werke dieser Maler, Grafiker, Bildhauer sowie Fotografen gestalteten den sinnlichen und phantasievollen Mittelpunkt dieser exklusiven Ausstellungseröffnung in der Galerie Auto & ART.

Mehr als 200 geladene Gäste waren der gemeinsamen Einladung der Vereinigung der Wirtschaftskonsuln (VWK) in Berlin-Brandenburg e.V. und der Botschaft der Republik Kuba zur festlichen Vernissage LUZ INFINITA gefolgt. Zu den Gästen gehörten hochrangige Vertreter des Diplomatischen Korps sowie zahlreiche Berliner Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur.

Offizieller Höhepunkt der Veranstaltung bildete eine festliche Ansprache der Botschafterin Juana Martinez Gonzalez, in der sie das künstlerische Schaffen der Republik Kuba und der Protagonisten der aktuellen Vernissage würdigte. Im Anschluss beehrte sich der Präsident der VWK, Herr Jürgen Form, zum traditionellen Empfang der Firmengruppe Form einzuladen.

Die darauf folgenden Highlights konnten es aber durchaus mit dem offiziellen Teil aufnehmen: kubanische Mojito-Cocktails und Zigarren in der Lounge waren so ganz nach dem Geschmack der kunstinteressierten Besucher – und nicht zu vergessen die mehr als ansehnliche Kunst.

José Antonio Rodríguez Fuster ist 76 Jahre alt und kommt von einer Arbeiterfamilie. Anfang der 1960er Jahre profitierte er von einer nationalen Alphabetisierungs-Kampagne und konnte somit wenig später in Havanna sein Kunststudium starten. Eine der wichtigsten Avantgarde-Künstlerinnen Kubas ist Zaida del Río, die auf der Vernissage nicht persönlich anwesend sein konnte, aber sich per Video-Gruß den Besuchern vorstellte. Arián Irsula ist der jüngste der ausgestellten Künstler, er teilt seinen Wohnort zwischen Berlin und Havanna. Trotz seiner erst 38 Lebensjahre hat er es geschafft, Werke von sich in der Sammlung des Museums der Revolution in Havanna und des Museums für Gegenwartskunst in Wien sowie in verschiedenen privaten Sammlungen in mehr als 20 Ländern zu platzieren.

Neben der Botschafterin der Republik Kuba, I.E. Frau Juana Martinez Gonzales, konnte der Präsident der VWK, Jürgen Form, weiterhin begrüßen: I.E. Frau Aishath Shaan Shakir, Botschafterin der Malediven, I.E. Tatiana Daniela García Silva, Botschafterin der Republik Nicaragua, Geschäftsträgerin Frau Deniese Sealey, Botschaft der Republik Jamaica, Gesandter Dr. Alejandro Rivera Becerra, Botschaft der Republik Mexiko, Botschaftsrat Kyaw Htin Lin, Botschaft der Republik Myanmar, Botschaftsrat Dr. Chu Tan Duc, Botschaft der Republik Vietnam, Botschaftsrätin Frau Ivet López, Botschaft der Republik Kuba, Botschaftsrat Herr Orlando Ramos, Botschaft der Republik Kuba sowie ein Vertreter der Botschaft der Republik Boliviens.

LUZ INFINITA

Auto & ART

Nachtalbenweg 61

13088 Berlin-Weißensee

Ausstellung läuft noch bis 20. Januar 2023

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 10 bis 18 Uhr

Sa 10 bis 14 Uhr

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
Telegram
WhatsApp
Email

Aktuelle News

Falsche Freunde

Die Begegnungen mit anderen Menschen sind nicht immer positiv. Jeder von uns hat diese Erfahrung gemacht und Freundschaften geführt, die einem unterm Strich eher „Schaden“

Weiterlesen »